Hohlraumkonservierung mit FluidFilm

Nachdem wir uns eingehend mit dem Thema Rostvorsorge befasst haben, fiel die Wahl auf Fluid Film. Welche Methode und welches Mittel ist eigentlich zweitrangig, wichtig ist überhaupt etwas zu tun!
Der Arbeitsaufwand ist überschaubar, umso schlimmer, dass die meisten Klassiker aufgrund mangelnder Rostvorsorge weggestorben sind beziehungsweise gerade verrotten. Gesegnet sind diejenigen, welche von Anfang an Hohlraumversiegelt sind, als Beispiel die legendäre Dinol-Versiegelung, die gegen geringen Aufpreis schon beim Neuwagenerwerb gekauft werden konnte. Old- und Youngtimer mit diesem "Extra" überdauern ihre unbehandelten Zeitgenossen nahezu schadlos. Um noch viel Freude mit dem Manta zu haben gönnten wir uns den Spass bereits 2009. Zeitaufwand mit allen Vorbereitungen, trödeln, quatschen und Fotodoku ca. 1/2 Tag.

Aufbocken, entkleiden, Bremsen in Tüten (Fettnebel!) und gewissenhaft abkleben.
Hohlraumversiegelungspläne findet man im Netz ( einschlägige Foren ).


 Vorbereitung ist Alles.


Werkstattbodenkondom. Vorsorgen ist besser als das nachsehen haben ;-)